Gewaltfreie Kommunikation: Teil 1 Selbstempathie

Vielleicht haben Sie schon erste Erfahrung mit Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg gemacht und die vier Schritte Beobachtung, Gefühle, Bedürfnisse und Bitte kennengelernt. Nein? Nicht schlimm! Aus unserer Sicht macht es durchaus Sinn, mit dem Teilgebiet der Selbstempathie zu beginnen. Mitgefühl mit sich selbst. Habe ich überhaupt genügend Kraft, um im Sinne der GFK zum Wohlbefinden anderer beizutragen? Achte ich im ganzen Mitfühlen und Kümmern auch genug auf mich selbst? Selbstempathie ist die Voraussetzung dafür, meinem Gegenüber empathisch begegnen zu können.

Inhalt:

  • Was ist die Fähigkeit zur Selbsteinfühlung?
  • Wie geht es mir und was brauche ich?
  • Was kann ich konkret unternehmen, um meine Bedürfnisse zu erkennen und zu erfüllen?
  • Was ist in mir lebendig und was kann mein Leben bereichern?
  • Was bewegt mich wirklich und wie finde ich zum ehrlichen Selbstausdruck?

Ziel:

Spüren, was mir wirklich wichtig ist. Das Erkennen meiner Bedürfnisse. Energiefresser erkennen und auflösen.

Methoden:

  • Theoretischer Input
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Kundalini Yoga und Mediation
  • Atemübungen

 Dauer : 1 Tage

Ort: Ratingen

Kosten: 110,00 EUR inklusive 19% Mehrwertsteuer z

Maximale Teilnehmerzahl: 15

Anmeldeformular_2019